Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis
Die Stille nach Nina Simone
2015 |Kartoniert |128 Seiten | ab 14 Jahren

Autor: Fretheim, Tor
Verlag: mixtvision Mediengesellschaft mbH
ISBN: 978-3-95854-031-6

Lieferbar

Vier Stunden hat der 18-jährige Simon Zeit, um sich auf das vorzubereiten, was ihn am Ziel seiner Zugfahrt erwartet.

Dabei erinnert er sich an die Musik der amerikanischen Jazzsängerin Nina Simone, die in seinem Zuhause allgegenwärtig war und oft genug überlaut durch die verschlossene Tür des Elternschlafzimmers schallte. Schon lange ahnte Simon, was er aus Liebe zu beiden Eltern nicht wahrhaben wollte. Sein ihm gegenüber stets liebevoller und fürsorglicher Vater misshandelte die Mutter, die nie die Kraft fand, aus dem Teufelskreis von Gewalt und Vertuschung auszubrechen.

Nun ist die Mutter tot, der Vater steht unter Mordverdacht. Auf dem Weg zu einem Gefängnisbesuch ringt Simon mit seinen Erinnerungen und versucht, sich dem innerlichen Gefühlschaos zu stellen.

Trifft ihn eine Mitschuld am Martyrium der Mutter? Kann und darf er dem Vater irgendwann verzeihen? Wo findet er die Kraft, auf den Trümmern des alten Lebens seine Zukunft zu gestalten?

Der auf knappe Sätze verdichtete Roman nähert sich dem schwierigen Thema auf sehr sensible Weise. Der präzise und distanziert formulierte Text spiegelt Simons verzweifeltes Ringen um den richtigen Umgang mit existentiellen Fragen von Schuld und Vergebung eindringlich wider.

Ab 14 Jahren.